deutsch | english
Sie sind hier: Schule

So erreichen Sie uns:

Telefon: (03 75) 79 21 780
Fax:       (03 75) 79 21 786
Hort:      (03 75) 79 21 799

Schulanfang 2013

Am 24. August war es wieder einmal soweit für die Jüngsten an unserer Schule. Der Schulanfang stand ins Haus bzw. in die Kirche ...
Aufgeregt nahmen die Schulanfänger in den vordersten Reihen Platz und mussten dabei das 1. Mal ihren Namen lesen, um den richtigen Platz zu finden. In den kurzen Andacht von Pfarrer Klärner hörten wir, welche Bedeutung unsere Hände haben, wie aus kleinen Babyhänden nun Kinderhände werden, die sich in der Schule melden und zu Gott beten können.
Diese rasante Entwicklung ihrer Kinder wurde den Eltern dadurch noch einmal genau ins Gedächtnis gerufen und der Raum füllte sich mit Stolz auf das bereits Erreichte und Vorfreude auf die kommende Zeit. Anschließend erzählte ich dann die Geschichte von der kleinen Ina, die große Probleme mit dem Zeichnen im Fach Kunst hatte. So wie die kleine Ina müssen die Schulanfänger auch die anfänglichen Schwierigkeiten beim Schreiben- und Lesenlernen überwinden. Dabei brauchen sie unsere Unterstützung und das Aufgehobensein bei Gott, um gut motiviert voran zu kommen.
Danach staunten die Kleinen nicht schlecht, als die Zweitklässler ihnen aus dem Leben eines Schulanfängers erzählten. In dem kleinen Programm lernten sie wichtige Dinge des täglichen Schulgebrauchs und des gemeinsamen Miteinanders kennen. In nur einem Jahr werden unsere Jüngsten dann auf der Bühne stehen und die neuen Erstklässler mit ihrem Programm begrüßen.
Nun hatte das Warten ein Ende. Ich rief die Kinder in kleinen Gruppen zur Einschulung nach vorn und freudig nahmen sie ihre lang ersehnten Zuckertüten in Empfang.
Uns bleibt nun nur noch, auf eine positive und gewinnbringende Zusammenarbeit zu hoffen, damit aus den Jüngsten schnell richtige Schulkinder werden.